Widgets Magazine
20:47 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Minister für Wirtschaftsentwicklung Alexej Uljukajew

    Minister: Rezession in Russland dürfte bis zum vierten Quartal andauern

    © Sputnik / Alexei Nikolsky
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)
    0 1319
    Abonnieren

    Die Rezession in Russland wird nach Ansicht des Ministers für Wirtschaftsentwicklung, Alexej Uljukajew, nicht lange dauern. „Bereits vom vierten Quartal an dürfte die Wirtschaft wieder zu wachsen beginnen“, sagte der Minister am Montag in Mailand.

    „Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) Russlands wird im laufenden Jahr voraussichtlich um etwa drei Prozent schrumpfen.“ Den durchschnittlichen Ölpreis schätzte Uljukajew auf rund 50 US-Dollar je Barrel. Die Inflation dürfte sich zum Jahresende auf elf bis zwölf Prozent verlangsamen.

    Anfang März habe die Teuerungsrate in Russland bei etwas mehr als 16 Prozent gelegen und werde noch im ersten Quartal spürbar zurückgehen, sagte der Minister.

    2014 betrug die Inflation in Russland 11,4 Prozent.

    In seiner jüngsten Prognose ging das Wirtschaftsministerium davon aus, dass die Inflation mit 17,5 Prozent ihren Höhepunkt  Ende des ersten oder Anfang des zweiten Quartals erreicht. Für das Jahr 2015 peilte das Ministerium zuvor eine Teuerungsrate von 12,5 Prozent an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)

    Zum Thema:

    Experte: Sinkender Ölpreis für Russland nicht so schmerzhaft wie 1986
    Ölpreis setzt Russland unter Druck: Jahresrückgang bei zehn Prozent
    Vizeregierungschef Dworkowitsch: Ölpreis stabilisiert sich bald bei 80 Dollar
    Ölpreis im Sinkflug: Russland zeigt Verständnis für Opec
    Tags:
    BIP, Erdöl, Alexej Uljukajew, Russland