Widgets Magazine
16:02 20 September 2019
SNA Radio
    Käse

    Russland: Importe stark gesunken

    © Flickr/ cosmos_72
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Russland-Sanktionen (476)
    0 648
    Abonnieren

    Die russischen Importe aus den Ländern außerhalb der GUS-Staaten (frühere Sowjetrepubliken) sind nach vorläufigen Zollangaben in den ersten zwei Monaten 2015 um 36,9 Prozent auf 22,982 Milliarden Dollar zurückgegangen.

    Wertmäßig betrachtet betrugen die Einfuhren im Februar 13,097 Milliarden US-Dollar – ein Plus von 32,5 Prozent gegenüber dem Vormonat, heißt es am Freitag in einer Mitteilung der russischen Zollbehörde.

    Die russischen Textil- und Schuhimporte nahmen dabei um 24 Prozent zu und stiegen auf 935,8 Millionen Dollar an. Die Einfuhr chemischer Waren stieg um 48,5 Prozent auf 2,449 Milliarden Dollar.

    Der Import von Erzeugnissen des Maschinenbaues stieg um 37,2 Prozent auf 6,23 Milliarden Dollar. Der Import von Lebensmitteln und Produkten für ihre Herstellung wuchs um 11,8 Prozent auf 1,688 Milliarden Dollar.

    Im August hatte Russland auf die westlichen Wirtschaftssanktionen reagiert und für ein Jahr Einfuhrverbote für Lebensmittel und andere Waren aus den USA, den EU-Staaten, Kanada, Australien und Norwegen verhängt. Auf die entsprechende Liste wurden Rind-, Schweine- und Geflügelfleisch, Obst, Käse und Milcherzeugnisse sowie Nüsse und andere Produkte gesetzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland-Sanktionen (476)

    Zum Thema:

    Lebensmittel-Embargo: Russland erwägt Lockerungen für Ungarn und Griechenland
    Moskau: Vorerst keine Aufhebung des Einfuhrverbots für West-Lebensmittel
    Ausgaben für Lebensmittel: Die europäischen Länder im Vergleich
    Moskau wird seine Lebensmittel-Sanktionsliste einstweilen nicht erweitern
    Tags:
    Obst, Käse, Import, Sanktionen, GUS, USA, Russland, Australien, Kanada, Norwegen