Widgets Magazine
05:01 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Russland-Sanktionen

    Bloomberg: Westliche Restriktionen bleiben ohne Einfluss auf russische Wirtschaft

    © AFP 2019 / Alexander Nemenov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Russland-Sanktionen (476)
    0 1128
    Abonnieren

    Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg haben die gegen Russland verhängten Sanktionen die Wirtschaft des Landes nicht sonderlich stark beeinflusst, weil solche einschränkenden Maßnahmen eine so große Marktwirtschaft nicht zerstören können.

    Die russische Wirtschaft habe die Panikzeit hinter sich gelassen, so Bloomberg. Die Agentur verweist darauf, dass der Umfang der Währungsreserven der Zentralbank Russlands in der vorigen Woche erstmals seit Juli 2014 wieder gestiegen ist. Dies könne die westlichen Regierungen davon überzeugen, dass die Wirtschaftssanktionen keinen bedeutenden Einfluss auf Russland nehmen und dem Land kein unabwendbarer Zusammenbruch droht.

    Laut Bloomberg erholt sich der russische Rubel allmählich. Dies erkläre sich teils mit dem Ölpreisanstieg, teils damit, dass sich Russland, wo der Leitzins zu Jahresbeginn von 17 auf 14 Prozent gesenkt wurde, in einen recht attraktiven Raum für Geschäfte mit Währungsaktiva verwandelt hat.

    Die Agentur verweist darauf, dass der Euro vom 16. bis 20. März um drei Prozentpunkte gegenüber dem US-Dollar gestiegen ist, weswegen sich die Gold- und Devisenbestände Russlands um 1,2 Milliarden US-Dollar vergrößert haben.

    Nach Einschätzung Bloombergs hat sich der russische Schlüsselmarkt jetzt auf einem annehmbaren Niveau stabilisiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland-Sanktionen (476)

    Zum Thema:

    Zentralbank Russlands: Inflation 2015 bei 14 Prozent – BIP steigt wieder erst 2017
    Russland verzeichnet BIP-Rückgang um 1,1 Prozent im Januar
    Minister: Rezession in Russland dürfte bis zum vierten Quartal andauern
    Trotz Sanktionen: Russische Unternehmen für internationale Investoren verlockend
    Tags:
    Sanktionen, Gold, Rubel, Dollar, Russlands Zentralbank, Bloomberg, Russland