01:22 17 November 2019
SNA Radio
    Arktis

    Russland plant massive Investitionen in die Arktis

    © Foto: Rosneft
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 703
    Abonnieren

    Russland plant in den nächsten fünf Jahren insgesamt 222 Milliarden Rubel (etwa vier Milliarden Euro) in das Programm zur Entwicklung der Arktis zu investieren, wie der russische Vize-Premier Dmitri Rogosin am Dienstag mitgeteilt hat.

    „Der gesamte Umfang der Finanzierung des Programms für die Jahre 2015-2020 soll 222 Milliarden Rubel betragen“, äußerte Rogosin in der ersten Sitzung der staatlichen Arktis-Kommission Russlands.

    Nach seinen Worten besteht die wichtigste Aufgabe jetzt darin, den Arbeitsumfang einzuschätzen, Gremien zu bilden und die Normen festzulegen, „weil es heute eine Menge Gesetze gibt, aber kein System“.

    Mehr als ein Fünftel des russischen Territoriums liegt in der Arktis-Zone. Die Rivalität um die Arktis, wo sich laut Expertenschätzungen mehr als ein Viertel der weltweiten Öl- und Gasreserven mit einem Gesamtwert von mindestens 30 Billionen US-Dollar befinden, hat sich in den letzten Jahren deutlich verschärft. Um die reich gefüllte Naturschatzkammer buhlen Russland, die USA, Kanada, Großbritannien und andere Anrainerstaaten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Großmanöver in der Arktis: Schnee bis zu drei Meter hoch
    Russland stellt Luftabwehrsysteme in der Arktis auf
    US-Admiral: Unsere Aktivitäten in Arktis bedeuten kein Wettrüsten mit Russland
    Financial Times: USA verlieren Kampf um die Arktis
    Tags:
    Dmitri Rogosin, Großbritannien, Kanada, USA, Arktis, Russland