09:16 23 September 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Russlands Antwort auf Sanktionen des Westens (174)
    0 1056
    Abonnieren

    Die westlichen Sanktionen gegen Russland haben laut Präsident Wladimir Putin dazu beigetragen, den russischen Markt zu räumen, der nach dem Beitritt zur Welthandelsorganisation WTO besetzt wurde. Russland müsse die westlichen Sanktionen nicht dulden, sondern diese für das Erreichen neuer Entwicklungsstufen nutzen, so Putin.

    Insbesondere betrifft das den Markt der landwirtschaftlichen Produkte, sagte Putin am Donnerstag in seiner jährlichen, live im Staatsfernsehen übertragenen Fragestunde.

    Russland müsse die westlichen Sanktionen nicht dulden, betonte Putin. "Wir müssen die Situation nutzen, welche durch die Sanktionen entstanden ist, um neue Entwicklungsstufen zu erreichen.“

    Live-Übertragung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russlands Antwort auf Sanktionen des Westens (174)

    Zum Thema:

    Putin: Wirtschaftserholung Russlands innerhalb von zwei Jahren
    Putin: Keine Angst vor Bedrohungen bei Konsolidierung der Gesellschaft
    Putin: Russland muss sich Sanktionen zu Nutze machen
    Putin: Kiew setzt Minsk-Abkommen nicht um, während Russland-Sanktionen weiterbestehen
    Tags:
    Sanktionen, Fragestunde mit Wladimir Putin (2015), WTO, Wladimir Putin, Russland