06:19 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Hauptoffice von Gazprom

    Lawrow: Alle Gazprom-Verträge entsprachen dem EU-Recht

    © Sputnik / Mikhail Fomichev
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Großes Lawrow-Interview (22)
    0 538

    Alle Verträge zwischen dem russischen Konzern Gazprom und den europäischen Unternehmen entsprachen der Rechtsordnung, die zum damaligen Zeitpunkt in der Europäischen Union gültig war, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Mittwoch erklärt hat.

    So kommentierte er die Anklageerhebung der Eurokommission gegen Gazprom wegen einer Verletzung der EU-Konkurrenzregeln.

    „Alle Verträge, die jetzt gültig sind, die von Gazprom mit seinen Partnern geschlossen wurden, wurden in vollem Einklang mit der Rechtsordnung geschlossen, die zum damaligen Zeitpunkt in der EU gültig war“, sagte der Minister in einem Live-Interview für die Rundfunksender Sputnik, Echo Moskwy und Goworit Moskwa.

    Bezüglich der Vorwürfe der Eurokommission an Gazprom sagte Lawrow, dass „ man Regeln nicht dazu schreibt, um sie nie zu ändern“.

    „Regeln schreibt man, um das erreichte Niveau einer Branche zu verzeichnen. Ich bin überzeugt, dass das Dritte Energiepaket durchaus dazu geeignet ist, um neue Projekte zu entwickeln, aber es kann nicht retrospektiv betreffen, was in Abwesenheit dieser neuen Regeln geschaffen wurde“, fügte Lawrow hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Großes Lawrow-Interview (22)

    Zum Thema:

    Russischer Gasmonopolist Gazprom meldet Gewinneinbruch für 2014
    Gazprom stockt Gasexport nach Europa auf
    Lawrow: Moskau will keine Beziehungskrise zum Westen
    Lawrow: Russische S-300-Raketenlieferungen an Iran halten potentielle Angreifer ab
    Tags:
    Gazprom, Sergej Lawrow, Russland