SNA Radio
    Ukrainischer Premier Arseni Jatzenjuk

    Jazenjuk wirbt um deutsches Geld in marode ukrainische Pipelines

    © AP Photo / Geert Vanden Wijngaert
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in der Ukraine (Mai 2015) (101)
    26102

    Der ukrainische Premier Arseni Jazenjuk hat deutsche Unternehmen aufgerufen, in die Modernisierung des ukrainischen Gasleitungssystems anzulegen.

    „Ich will deutsche Unternehmen erneut einladen, in das ukrainische Gasleitungssystem zu investieren und (…) an der Privatisierung von Energieobjekten teilzunehmen“, sagte Jazenjuk am Freitag bei einem Briefing nach seinem Treffen mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier.

    Diese Objekte sollen ausschließlich unter Konkurrenzbedingungen bei transparenten Ausschreibungen verkauft werden, betonte er. Dies würde es ermöglichen, reale Investitionen in die ukrainische Wirtschaft zu gewinnen.

    Die ukrainischen Transitpipelines wurden seit 30 Jahren nicht mehr modernisiert. Die frühere Regierung in Kiew verhandelte mit Russland ergebnislos über die Gründung eines Betreiberkonsortiums, das die maroden Pipelines erneuern und verwalten soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in der Ukraine (Mai 2015) (101)

    Zum Thema:

    Premier Jazenjuk ruft USA zu Aufkauf ukrainischer Unternehmen auf
    USA können Jazenjuk bald fallenlassen - Zeitung
    Außenpolitiker: Jazenjuks Meinung interessiert weder Putin noch Kerry
    Ukrainische Politologen: Premier Jazenjuk „landet bald auf Müllhalde der Geschichte“
    Tags:
    Frank-Walter Steinmeier, Arsseni Jazenjuk, Deutschland, Russland, Ukraine