Widgets Magazine
04:24 20 September 2019
SNA Radio
    AKW Chmelnizki

    Rosatom bleibt bei Plänen zum Ausbau von ukrainischem AKW Chmelnizki

    © Wikipedia/ alexndm
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    13921
    Abonnieren

    Der russische Atomkonzern Rosatom bleibt bei seinen Plänen zum Ausbau des ukrainischen Atomkraftwerks Chmelnizki und einer Fabrik für die Produktion von Kernbrennstoff auf dem Territorium der Ukraine. Das sagte Rosatom-Vizechef Kirill Komarow am Montag in Moskau am Rande des Forums Atomexpo-2015.

    „Wenn die Ukraine einen entsprechenden Antrag stellt, werden wir die Arbeiten übernehmen“, sagte der Topmanager.

    Zuvor hatte die Ukraine mitgeteilt, dass Russland am Bau der Reaktorblöcke drei und vier im AKW Chmelnizki nicht beteiligt wird.

    Komarow zufolge erfüllt Russland seine Verpflichtungen aus dem Projekt zum Bau einer Atombrennstofffabrik in der Ukraine, „was nicht von der ukrainischen Seite gesagt werden kann“. Kiew habe beachtliche finanzielle Probleme, sagte der Rosatom-Vizechef.

    Vor kurzem hatte Kiew einen Vertrag mit der US-Firma Westinghouse über die Versorgung ukrainischer Atomkraftwerke mit Kernbrennstoff unterzeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rosatom-Chef: Bau neuer Reaktoren im AKW Paks termingerecht
    Chinesiche Banken zeigen Interesse an Projekten russischer Atombehörde Rosatom
    Atomprojekte im Ausland: Rosatom peilt Marke von 150 Mrd. Dollar an
    Tags:
    AKW, Rosatom, Kirill Komarow, Kiew, Ukraine