21:29 20 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Turkish Stream (90)
    81669
    Abonnieren

    Die Präsidenten Russlands und der Türkei, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan, haben bei ihrem Verhandlungen am Samstag in Baku über große Energieprojekte, darunter das Gasprojekt Türkischen Strom, beraten und die Situation in der Ukraine besprochen, wie der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, mitteilte.

    Das Gespräch fand hinter verschlossenen Türen statt.

    Bei den Verhandlungen seien die Thematik des AKW-Baus ausführlich besprochen und die dazugehörigen technischen Probleme berührt worden, so Peskow. Es ging auch um aktuelle internationale Probleme, darunter um die Ukraine.

    Laut dem Sprecher sind im Kontext des Energiedialogs zwischen den beiden Ländern das Projekt Türkischer Strom sowie andere Energie-Routen erörtert worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Turkish Stream (90)

    Zum Thema:

    Serbien signalisiert Interesse an Gaspipeline Türkischer Strom
    Pipeline Türkischer Strom soll Risiken bei Gasversorgung der EU beseitigen
    Putin: Pipeline Türkischer Strom macht Griechenland zu Energie-Drehkreuz
    Gazprom: Bau von Unterwasserteil der Pipeline Türkischer Strom beginnt Anfang Juni
    Tags:
    AKW, Türkischer Strom, Dmitri Peskow, Recep Tayyip Erdogan, Wladimir Putin, Baku, Ukraine, Türkei