20:28 29 März 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    173299
    Abonnieren

    Westliche Investoren sollten sich laut Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank, aus Russland keinesfalls zurückziehen, stattdessen sollten sie mit mehr Effektivität an großen Projekten im Osten teilnehmen, wie das Finanzportal OnVista schreibt.

    Als Beispiel führt Hellmeyer das bekannte Seidenstraßen-Projekt an. Das Projekt solle eine neue Infrastruktur von Moskau bis Südchina und Indien aufbauen und 1,5 Milliarden Menschen miteinander verknüpfen.

    „Doch die westliche Sanktionspolitik gegen Russland führt dazu, dass namenhafte deutsche Unternehmen wie Siemens aus Projekten, wie dem Bau einer Hochgeschwindigkeitsstrecke in Russland, rausfliegen“, äußert der Analyst.

    Hellmeyer sieht für die USA besonders schwarz.

    „Im Vergleich zu 2008 ist der Schuldenstand der USA in vielen Bereichen drastisch angestiegen. Studentenkredite beispielsweise sind um 129 Prozent höher als im Jahr der Finanzkrise“. Auch die Verbraucherkredite seien um 23,8 Prozent im Vergleich zum Volumen in 2008 gestiegen.

    „Das sollte uns zu denken geben“, so der Analyst.

    „Das aktuelle US-zentrische westliche Finanzsystem wird die nächsten zehn Jahre in der aktuellen Form nicht überleben“, sagt Hellmeyer und empfiehlt: „Folgen Sie China, Indien und Russland“.

    Vor allem Russland sollten Anleger nicht aus dem Blick verlieren, betont der Experte. „So stark wie vom IWF prognostiziert ist die Wirtschaft in Russland nicht eingebrochen und die Strukturdaten sind von Stabilität geprägt.“

    Die Eurozone sieht er trotz aller Gefahren auf einem guten Weg. Unter anderem die gestiegenen Exportzahlen für 2015 würden ein nachhaltiges Wachstum offenbaren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Embargo brachte deutschen Bauern 600 Millionen Euro Verluste
    Weißes Haus gibt zu: EU leidet mehr unter Russland-Sanktionen als die USA
    Thema Sanktionen: Europa und Russland können sich ohne USA verständigen - Experte
    USA haben kaum noch Mittel zur Verschärfung von Russland-Sanktionen - Agentur
    Tags:
    Wirtschaftskrise, Sanktionen, IWF, EU, OnVista, Bremer Landesbank, Eurozone, Folker Hellmeyer, USA, Russland, China, Indien