SNA Radio
    Fitch Ratings

    Akuteste Krisenphase überwunden: Fitch lässt Russlands Bonität unverändert

    © Sputnik / Wladimir Pesna
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)
    7797
    Abonnieren

    Die internationale Ratingagentur Fitch hat am Freitag Russlands Bonität bei BBB- mit negativer Aussicht unverändert belassen. Damit wurde festgestellt, dass die schlimmsten Prognosen für Russlands Wirtschaft nicht in Erfüllung gegangen sind.

    Wie in der Presseerklärung der Agentur konstatiert wird, konnte die russische Wirtschaft die akuteste Phase überwinden und ihre Konkurrenzfähigkeit wiederherstellen. Zugleich bleiben die mittelfristigen Wirtschaftswachstumsprognosen die schwächsten unter den emerging markets.

                     

    Russland weist eine stabile Zahlungsbilanz und einen geringen Finanzierungsbedarf bei weiterhin bestehenden strukturellen Schwächen der Wirtschaft und geopolitischen Risiken auf. Die Fitch-Prognose für den BIP-Rückgang 2015 wurde von 3,7  auf 3,5 Prozent korrigiert. Zugleich wird für 2016 ein BIP-Wachstum von einem Prozent vorausgesagt.

    Laut der Prognose wird das russische Haushaltsdefizit auf drei Prozent des BIP steigen. EswirdhauptsächlichausdemReservefondsfinanziert.

    Dieser wird laut Fitch voraussichtlich von den gegenwärtigen 5,5 Prozent des BIP auf ein Prozent im Jahre 2017 schrumpfen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)

    Zum Thema:

    Fitch senkt Bonität mehrerer Großunternehmen Russlands
    Russlands Wirtschaftsminister: Stabilisierung bahnt sich an
    Minister: Rezession in Russland dürfte bis zum vierten Quartal andauern
    Moody’s senkt Landesrating Russlands auf „Ba1“ (Zusammenfassung 13.05)
    Tags:
    Wirtschaftskrise, Fitch Ratings, Russland