22:37 27 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    91570
    Abonnieren

    Die Ukraine und Bulgarien wollen einen Übergang über die Donau bauen, wie die ukrainische Nachrichtenagentur Ukrinform am Montag meldet.

    Darüber haben sich der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin und sein bulgarischer Amtskollege Daniel Mitow auf einer gemeinsamen Reise durch das ukrainische Gebiet Odessa geeinigt. Die beiden Politiker besprachen auch die Reparatur der Autostraße Odessa-Reni.

    Laut Klimkin soll die zukünftige Anlage den Weg von der Ukraine nach Rumänien und Bulgarien eröffnen.

    Klimkin und Mitow besprachen auch die Möglichkeit, Fonds der Europäischen Union für die genannten Bauarbeiten zu mobilisieren. Dieses Thema soll während eines offiziellen Besuchs des bulgarischen Präsidenten Rossen Plewneliew am Dienstag in der Ukraine behandelt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Norwegen hat fast den Atomkrieg verursacht vor 25 Jahren
    Kaczyński will von Deutschland und Russland Reparationen – Russische Botschaft antwortet
    Syrische Armee durchbricht Verteidigungslinie von Terroristen im Westen Aleppos – Sana
    Tags:
    Rossen Plewneliew, Pawel Klimkin, Bulgarien, Ukraine, Odessa, Sofia, Kiew