11:19 06 Dezember 2019
SNA Radio
    BRICS- und SOZ-Gipfel in Ufa

    BRICS wird global immer wichtiger – Deutscher Experte

    © Sputnik / BRICS/SCO Photohost/Vladimir Pesnya
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    BRICS-Gipfel in Russland (36)
    3927
    Abonnieren

    Im Kontext der globalen Ordnung sind die BRICS-Staaten bereits sehr wichtig, aber langfristig werden sie wichtiger werden. Das ist deshalb wichtig, weil diese Staaten in die traditionelle Ordnung noch nicht so gut wie die westlichen Staaten integriert sind“, so Oliver Stuenkel, Politikwissenschaftler und BRICS-Experte.

    „Das wird auch die größte Herausforderung darstellen, inwieweit sich diese Staaten integrieren können und welche neuen Vorschläge sie haben, darüber, wie die globale Ordnung im 21. Jahrhundert aussehen soll", sagte der Assistenzprofessor in Sao Paolo und Autor eines im März erschienenen Buches über die BRICS-Staaten in einem Interview mit spuntiknews-Korrespondent Bolle Selke. 

    "Die Gründung  einer BRICS-Entwicklungsbank und dem Währungsfonds sind extrem wichtige Themen“, führte der Politikwissenschaftler weiter aus. „Der BRICS-Gruppe wird dadurch zum ersten Mal so etwas wie ein institutionelles Antlitz gegeben. Es verändert sich insofern sehr stark. Noch nie vorher gab es ein vergleichbares Projekt. Bisher gab es das nur auf regionaler Basis, aber jetzt haben wir zum ersten Mal eine globale Institution, die von nicht westlichen Staaten geleitet wird. Diese Bank wird auch einen großen Einfluss auf die internationale Diskussion zum Thema Entwicklung haben." 

    "Die Bank wird zuerst nur Kredite innerhalb der BRIC-Staaten vergeben. Das ist nur für die ersten Jahre der Fall. Mittelfristig ist die Antwort: Ja, ganz klar wird das eine Institution sein, die genau wie die Weltbank oder Internationale Währungsfonds auch politisch eine sehr große Rolle spielen wird. Diese neue Bank wird auch mit  der Asiatischen Investmentbank für Infrastruktur (AIIB) zusammenarbeiten, die von China geleitet  wird. Mit Sicherheit wird diese Bank in den nächsten Jahren potentiell auch in Ländern wie Griechenland eine Rolle spielen." 

    Im Hinblick auf den bevorstehenden Gipfel der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) sagte Oliver Stuenkel: "Der Beitritt von Indien und Pakistan zur Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit  würde dazu führen, dass wir zum ersten Mal eine Region haben, die alle Hauptakteure in Eurasien beinhaltet. Das ist insofern wichtig, dass viele Initiativen die physische Infrastruktur von Asien und Eurasien verstärken.

    Diese Projekte würden dann durch die neue SOZ noch einmal gestärkt werden. Das würde diese Institution zur Hauptplattform transformieren, die über die Position und die Zusammenarbeit von Eurasien entscheidet. Das starke Wirtschaftswachstum in Asien wird auch langfristig für alle anderen Kontinente entscheidend sein, insofern sind neue Organisationen, die die Zusammenarbeit in Eurasien fördern, eine sehr positive Entwicklung."  

    Vom 08. bis 10. Juli findet in der zentralrussischen Stadt Ufa, Hauptstadt der Teilrepublik Baschkirien, das  7. Gipfeltreffen der BRICS-Staaten statt. BRICS steht für Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika. Die Vereinigung dieser Staaten repräsentiert drei Milliarden Menschen bzw. etwa 40 Prozent der Weltbevölkerung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    BRICS-Gipfel in Russland (36)

    Zum Thema:

    Russischer Minister: Einbindung Griechenlands in BRICS-Bank unmöglich
    $100 Mrd. in Reserve: BRICS-Staaten einigen sich auf gegenseitige Finanzhilfe
    BRICS-Entwicklungsbank: Griechenland klopft an die Tür
    Nicht-BRICS-Staaten in BRICS-Bank willkommen – Bank-Vizepräsident
    Tags:
    SOZ, Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB), BRICS-Entwicklungsbank, BRICS, Oliver Stuenkel, Südafrika, China, Russland, Brasilien