13:20 20 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    61013
    Abonnieren

    Russlands Behörden haben beschlossen, 2016 rund 237 Milliarden Rubel (3,5 Milliarden Euro) für die Entwicklung der russischen Landwirtschaft auszugeben. Somit bleiben die Ausgaben auf dem Niveau dieses Jahres.

    Auf der Website der Regierung wird berichtet, dass die Entscheidung in einer Regierungssitzung am 23. Juli unter Vorsitz von Ministerpräsident Dmitri Medwedew getroffen worden sei.

    „In Anbetracht der stattgefundenen Diskussion, wird das Volumen der Mittelzuweisungen aus dem föderalen Haushalt für das Jahr 2016 in Höhe von 237 Milliarden Rubel (3,5 Milliarden Euro) für Folgendes genehmigt: die Umsetzung von Maßnahmen des staatlichen Programms der Landwirtschaftsentwicklung und der Regulierung der Märkte für landwirtschaftliche Erzeugnisse, Rohstoffe und Nahrungsmittel im Jahr 2016“, heißt es in einem Bericht auf der Website.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Unzufriedene Landwirte in Europa: Russland-Markt wird vermisst
    Französische Landwirte blockieren Einfahrtstraßen an deutscher Grenze
    Sanktionskrieg mit Russland: Landwirte protestieren in Erfurt
    Europäische Landwirtschaft verliert €5 Mrd. durch Russland-Sanktionen
    Tags:
    Landwirtschaft, Dmitri Medwedew, Russland