14:26 24 Juni 2019
SNA Radio
    Lage in Lugansk

    Wiederaufbau in Lugansk: Deutsche und Schweizer Experten erwartet

    © Sputnik / Valery Melnikov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    4595

    Experten aus Deutschland und der Schweiz werden in die Volksrepublik Lugansk fahren, um die Finanzierung der Wiederherstellung der durch Artilleriebeschuss beschädigten Wasserversorgungsanlagen zu erörtern, wie Vertreter der Volksrepublik mitteilen.

    „Wir haben die Vorbereitung des Besuchsprogramms für die Experten vereinbart, die zu uns kommen sollen, um die Wasserversorgungsanlagen abzuschätzen. Deutschland hat vor, die Wiederherstellungsarbeiten aus dem Reservefonds seines Budgets zu finanzieren“, sagte Wladislaw Dejnego, der Lugansker Vertreter in der Ukraine-Kontaktgruppe, bei einem Treffen mit Republik-Chef Igor Plotnizki.

    Es sollten auch die Zuständigkeiten und die Arbeitsfristen festgelegt werden, fügte Dejnego hinzu.

    Nach Worten von Jelena Kostenko, der Lugansker Vertreterin der Untergruppe für Wirtschaft, soll neben einem deutschen Expertenteam auch eine Expertengruppe aus der Schweiz nach Lugansk kommen.

    Es wird berichtet, dass die Experten ihre Aufgabe noch vor dem nächsten Treffen der Kontaktgruppe am 26. August erledigen sollen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wahlen in Donezk und Lugansk zerstören Minsker Friedensplan – Poroschenko
    Lugansk: Berufsverbot für britische Reporterin in der Ukraine ist Provokation
    Ostukraine: Donezk und Lugansk fordern Sozialzahlungen von Kiew
    Waffenabgabe in Volksrepublik Lugansk: 50 Tonnen Munition sichergestellt
    Tags:
    Lugansker Volksrepublik, Jelena Kostenko, Igor Plotnizki, Lugansk, Ukraine, Schweiz, Deutschland