12:16 23 August 2017
SNA Radio
    Getreide

    Russlands Agrarminister korrigiert Prognose für Getreideertrag nach oben

    © Sputnik/ Artem Kreminsky
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    82246863

    Russland dürfte im laufenden Jahr bis zu 103 Millionen Tonnen Getreide einfahren, statt der bislang geplanten 100 Millionen Tonnen. Diese Prognose gab der russische Landwirtschaftsminister Alexander Tkatschjow am Mittwoch in Moskau.

    Das Exportpotential schätzte er dabei auf 30 Millionen Tonnen. Am Dienstag hatte Vizeregierungschef Arkadi Dworkowitsch mitgeteilt, dass Russland im laufenden Jahr bis zu 27 Millionen Getreide ausführen dürfte.

    Auch andere Experten des Landwirtschaftsministeriums schätzen das Potential der Getreideausfuhren ebenfalls auf rund 30 Millionen Tonnen. Tkatschjow zufolge kommt es darauf an, den Hektarertrag bei Getreide zu erhöhen, darunter durch die Vervollkommnung der Agrarkultur.

    Zum Thema:

    Medien: Russland kann wieder Agrarsupermacht werden
    Russland beginnt Getreide-Export nach Iran: 100.000 Tonnen bereits geliefert
    Russlands Agrarministerium gegen Aufhebung von Ausfuhrzöllen auf Getreide
    Russisches Landwirtschaftsministerium erwartet 2015 Getreideernte von 100 Mio. Tonnen
    Tags:
    Agrarwirtschaft, Landwirtschaft, Getreide, Alexander Tkatschjow, Arkadi Dworkowitsch, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren