04:49 20 April 2019
SNA Radio
    Getreide

    Tonnen Getreide und Brennstoff „verschwinden“ aus Kiews Reserve – Wirtschaftsminister

    © Sputnik / Michail Mordasov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    211481

    In der Ukraine wurde eine Reihe von gravierenden Diebstählen von Getreide und Treibstoff aus Lagerhäusern der Staatsreserve aufgedeckt, wie der ukrainische Minister für Wirtschaftsentwicklung und Handel, Aivaras Abromavicius, am Samstag via Twitter mitteilte.

    „Irgendwas ging da schief: Die Bestandsaufnahme ergab, dass etwa 250.000 Tonnen Getreide aus der Staatsreserve ,verschwunden’ sind. Auf dem Papier gibt es sie, aber in Wirklichkeit nicht“, schreibt der Minister.

    Im Laufe der Untersuchung seien auch andere Verstöße festgestellt worden: Abromavicius zufolge wurden 2014 im Öldepot Tausende Tonnen Benzin mit Kerosin vermischt. „Wahrscheinlich nur ,zufällig‘, und wohl nicht dafür, um das riesige Defizit zu decken", ironisiert er.

    „In einem anderen Depot ,sickerte Treibstoff durch einen Spalt in das Grundwasser’. Dabei geht es hier um Zehntausende Tonnen. Die Umweltschützer haben dies irgendwie gar nicht bemerkt“, fügte er hinzu.

    Alle festgestellten Fakten würden den Ermittlern übergeben, und die Korrumpierten „ohne Zögern" entlassen, betont Abromavicius.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ex-Premier Asarow prognostiziert wirtschaftlichen Zusammenbruch der Ukraine
    Ende der Zollfreiheit mit Russland: Kiew sucht nach neuen Export-Märkten
    Forbes-Analyst: Ukraine steht kurz vor Wirtschaftskollaps
    Poroschenko: Kriminalität in Ukraine wächst, Kampf gegen Korruption unwirksam
    Tags:
    Korruption, Treibstoff, Getreide, Aivaras Abromavicius, Ukraine