07:36 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    41116
    Abonnieren

    Irans Ölminister Bijan Namdar Zangeneh zufolge hat die Islamische Republik vor, ihren Anteil am Ölmarkt zurückzubekommen, meldet Reuters.

    „Wir beabsichtigen, unabhängig von den Preisen Öl zu verkaufen, obwohl wir das Öl natürlich lieber zu einem höheren Preis verkaufen würden. Doch der Preis wird durch den Markt bestimmt“, sagte Zangeneh.

    Der Minister kündigte an, das Land werde nach der Aufhebung der Sanktionen bereit sein, die Ölexporte auf bis zu eine Million Barrel pro Tag zu erhöhen.

    Zuvor hatte ein Sprecher des russischen Außenamts erwähnt, der Iran sei nicht in der Lage, seine Ölexports-Kapazitäten innerhalb weniger Monate wiederherzustellen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ölpreis-Sturz: Suche nach neuem Markt-Gleichgewicht braucht Zeit - Experte
    Öl-Boom dank Atom-Einigung? Iran lockt Investoren an
    Energieminister: „Öl-gegen-Waren“-Geschäft mit Iran bleibt in Kraft
    Ölpreissturz bei Aufhebung der Iran-Sanktionen denkbar - Experte
    Tags:
    Export, Erdöl, Bijan Namdar Zangeneh, Iran