Widgets Magazine
01:22 22 September 2019
SNA Radio
    Volkswagen

    Wegen Rubel-Verfall: Volkswagen beginnt mit Export seiner Autos aus Russland

    © Sputnik / Vladimir Astapkovich
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)
    16645
    Abonnieren

    Volkswagen will seine in Russland gefertigten Fahrzeuge ins Ausland exportieren, schreibt die „Iswestija“ am Mittwoch unter Berufung auf Markus Ozegovic, den Chef des russischen Büros des Autokonzerns.

    Die Zeitung verweist darauf, dass die ausländischen Produktionsstätten in Russland wegen des Rubel-Verfalls und des daraus resultierenden Rückganges der Kaufkraft der russischen Bürger nur halb ausgelastet sind. Die geschwächte nationale Währung ermögliche es jedoch den Exporteuren, ein konkurrenzfähiges Produkt auf neuen Märkten anzubieten, heißt es.

    Laut Ozegovic sollte sich die Regierung Russlands mehr mit den Exportproblemen der Autohersteller beschäftigen. Dazu gehören Logistik, Gesetzgebung und die Ausweitung von Abkommen über gegenseitigen Handel.

    Zuvor war bekanntgeworden, dass der Autokonzern Hyundai bis Ende dieses Jahres mit den Lieferungen seiner in St. Petersburg gebauten Fahrzeuge auf Märkte des Nahen Osten beginnen soll.

    Nach Einschätzung von Sergej Zelikow, dem Leiter der Analyseagentur „Avtostat“, werden in Zukunft voraussichtlich 150.000 bis 200.000 PKW ausländischer Herkunft aus Russland exportiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)

    Zum Thema:

    Bloomberg nennt zehn von Abwertung bedrohte Währungen
    Raiffeisen will Aktiva in Russland loswerden
    Volkswagen Group baut 150 Arbeitsplätze in Russland ab
    Trotz Krisen - Volkswagen steigert seine Pkw-Verkäufe in der Welt
    Tags:
    Volkswagen AG, Russland