17:45 23 August 2017
SNA Radio
    Gold

    Russland fährt Goldproduktion im ersten Halbjahr 2015 um zwei Prozent zurück

    © Fotolia/ Ded Pixto
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    33667699

    Russland hat die Goldproduktion im ersten Halbjahr 2015 gegenüber der Vorjahresperiode um 1,99 Prozent auf 113,3 Tonnen zurückgefahren. Das teilte das Finanzministerium in Moskau am Donnerstag mit.

    Die Goldförderung ging in dem Berichtszeitraum von 89,19 auf 88,34 Tonnen zurück. Die Gewinnung von Nebengold verringerte sich von 8,69 auf 8,17 Tonnen und die von sekundärem Gold von 17,72 auf 16,80 Tonnen zurück.

    Dagegen nahm die Produktion von Silber Januar-Juni 2015 um 11,45 Prozent auf 537,44 Tonnen zu. Davon entfielen 308,45 (238,46) Tonnen auf die unmittelbare Förderung, 134,76 (145,97) Tonnen auf Begleitsilber und 94,23 (97,78) Tonnen auf sekundäres Silber.

    2014 hatte Russland 287,978 Tonnen Gold und 1.047 Tonnen Silber produziert. Das Finanzministerium macht keine Angaben zur Produktion von Goldkonzentraten, die ausschließlich für den Export bestimmt sind und nicht in russischen Raffinerien verarbeitet werden.

    Zum Thema:

    Russland wappnet sich mit Gold gegen Währungskrieg
    Russische Gold- und Devisenreserven weiter rückläufig
    Analyst: Russland und China könnten mit ihrem Gold den US-Dollar zerstören
    Tags:
    Finanzhilfe, Gold, Moskau, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren