21:22 24 September 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    914209
    Abonnieren

    Russland wird noch 2015 sein eigenes Zahlungssystem schaffen, wie RIA Novosti unter Hinweis auf den Chef des nationalen Systems von Zahlungskarten, Wladimir Komlew, mitteilt.

    Die Tarife des russischen Zahlungssystems „Mir“ werden niedriger,  als bei seinen weltweiten Konkurrenten Visa und MasterCard sein.

    Логотип и название национальной платежной карты «Мир» были определены всероссийским голосованием. На первом этапе любой…

    Posted by НСПК on 5 августа 2015 г.

    Ihm zufolge sollen die Regeln bzw. Tarife des Zahlungssystems spätestens Ende September bekannt gegeben werden.  Ihre Abstimmung stehe kurz vor dem Abschluss.

    Wladimir Putin
    © RIA Novosti . Alexey Nickolskiy

    Die Tarife werden in Rubel fixiert, was an und für sich ein Wettbewerbsvorteil gegenüber derartigen internationalen Systemen sei. Außerdem ist im Rahmen des Zahlungssystems „Mir“ laut Komlew keine Beitrittsgebühr vorgesehen.

    Die vom Westen verhängten Sanktionen haben die russischen Behörden dazu veranlasst, die Arbeit am eigenen unabhängigen, konkurrenzfähigen  Zahlungssystem zu beschleunigen.

    Nachdem Visa und MasterCard wegen der US-Sanktionen 2014 die Bedienung einzelner russischer Kunden eingestellt hatten, kündigte Präsident Wladimir Putin die Schaffung eines nationalen Zahlungssystems Russlands an. Kurz danach verabschiedete die Staatsduma (Parlamentsunterhaus) ein entsprechendes Gesetz.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Digitale Währung Bitrubel für Russland schürt Bedenken
    Visa und MasterCard vor Ausstieg aus russischem Markt?
    MasterCard besorgt über Pläne Russlands zur Schaffung von eigenem Zahlungssystem
    Nawalnys Wohnung von Gerichtsvollziehern gepfändet – Sprecherin
    Tags:
    Rubel, Sanktionen, Wladimir Putin, Russland