09:00 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Zwei Mistral-Schiffe in der Werft von Saint-Nazaire

    Experte: Russland profitierte vom gescheiterten Mistral-Deal mit Frankreich

    © REUTERS/ Stephane Mahe
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 27515

    Der russische Rüstungskonzern Rosoboronexport hat vom gescheiterten Mistral-Deal mit Frankreich sogar profitiert, wie Unternehmenschef Anatoli Issajkin am Montag in Moskau mitteilte.

    „Frankreich hatte die Kosten für den Bau von zwei Hubschrauberträgern der Mistral-Klasse in vollem Umfang ersetzt… Da unser Konzern Verträge in frei konvertierbaren Währungen abschließt, bekamen wir mehr Rubel, weil der Euro seit der Unterzeichnung des Vertrages fast um 100 Prozent teurer geworden ist“, sagte Issajkin in einem Interview des TV-Senders Rossija 24.

    Tags:
    Mistral-Schiffe, Anatoli Issajkin, Frankreich, Russland