20:21 21 November 2019
SNA Radio
    Volkswagen

    VW-Abgasskandal: Absatz in Japan um Hälfte gesunken

    © REUTERS / Marcelo del Pozo
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Abgas-Affäre bei Volkswagen (36)
    7358
    Abonnieren

    Vor dem Hintergrund des Abgasskandals ist der Absatz des Volkswagen-Konzerns in Japan stark gesunken - im Oktober um 48 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wie die Japan Automobile Importers Association berichtet.

    Ende September hatte Volkswagen zugegeben, jahrelang die Abgaswerte einiger seiner Diesel-Modelle manipuliert zu haben. Im selben Monat verbuchte der Konzern ein Absatzminus von neun Prozent gegenüber September 2014. Im Oktober konnte der einstige Marktführer unter ausländischen Autobauern nur noch 2400 Fahrzeuge verkaufen.

    Der VW-Konzern war seit rund 15 Jahren unangefochtener Spitzenreiter unter allen ausländischen Marken auf dem japanischen Automarkt. In diesem Jahr rutschten die Wolfsburger auf Platz drei hinter Mercedes-Benz und BMW.

    Im ersten Halbjahr hatte VW weltweit über fünf Millionen Autos verkauft und war damit erstmals zum größten Hersteller der Welt vor Toyota und General Motors aufgestiegen. Wegen der Absatzschwäche in den letzten Monaten trat der deutsche Autobauer seine Spitzenposition wieder an die Japaner ab. Von Januar bis September verkaufte Toyota knapp 7,5 Millionen Wagen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Abgas-Affäre bei Volkswagen (36)

    Zum Thema:

    Zur VW-Abgasaffäre: Andere deutsche Autohersteller schummeln auch - Experte
    Abgas-Affäre: VW-Konzern macht Verlust von 3,5 Milliarden Euro
    Betrugsverdacht: Durchsuchungen bei VW und Lamborghini in Italien
    VW, Deutschland und die Diktatur - Ein Lehrstück über Beliebigkeit
    Tags:
    VW-Konzern, Japan