00:00 11 Juli 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    592
    Abonnieren

    Gemeinsame Handlungen Gas exportierender Länder sind zu einem bedeutenden Faktor geworden, erklärte Russlands Präsident Wladimir Putin am Montag in Teheran auf dem Forum Gas exportierender Länder (GECF). Dieser Faktor sei für eine beständige Entwicklung der globalen Energiewirtschaft von großer Bedeutung.

    „In den zurückliegenden 14 Jahren wurde das GECF zu einer soliden internationalen Organisation, die den Mitgliedsländern hilft, ihre Interesse auf globalen Märkten durchzusetzen. Auf GECF-Länder entfällt mit 79 Prozent der Löwenanteil aller erkundeten Gasreserven“, fuhr Putin fort. Unter Berücksichtigung der Länder, die einen Beobachterstatus beim Forum hätten, betrage dieser Anteil ganze 85 Prozent. All diese Länder kontrollierten rund die Hälfte des globalen Gashandels.

    Putin erinnerte daran, dass die Teilnehmerländer des Forums und ihre nationalen Unternehmen „immense Mittel“ in langfristige Gasprojekte investieren. Die genaue Zahl nannte er aber nicht.

     

    Zum Thema:

    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Abschuss von MH17: Niederlande wollen Russland beim EGMR verklagen
    Geldpolitischer Würgegriff – Washington plant Mordsstrafe für Peking
    Tags:
    Tagung, Forum Gas exportierender Länder (GECF), Wladimir Putin, Iran, Russland