Widgets Magazine
09:06 21 Oktober 2019
SNA Radio
    AKW Kudankulam in Indien

    Atomkraft in Indien: Reaktorblock im AKW Kudankulam mit Kernbrennstoff beladen

    © Foto : Rosatom Flot
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    5634
    Abonnieren

    Der erste Reaktor im indischen Atomkraftwerk Kudankulam wird vom Samstag an mit Kernbrennstoff wieder beladen, wie die Pressestelle der russischen Unternehmensgruppe Rosatom ASE mitteilte. Zuvor war der Meiler zu planmäßigen Reparatur- und Wartungsarbeiten stillgelegt worden.

    „Zum ersten Mal wird die Operation von indischen und russischen Fachleuten gemeinsam durchgeführt. Der Reaktor wird nach einem erfolgreichen einjährigen Testbetrieb und einer planmäßigen Reparatur mit Brennstäben beladen“, hieß es in der Mitteilung. Danach solle der Reaktor wieder ans Netz angeschlossen werden. Das Datum nannte Rosatom nicht.

    Der Bau des AKW Kudankulam erfolgt nach einem Regierungsabkommen von 1988 und einer 1998 unterschriebenen Anlage dazu. Der erste Reaktorblock wurde 2013 an das indische Stromnetz angeschlossen. Ende 2014 übernahmen indische Spezialisten den Reaktor zu einem einjährigen Garantiebetrieb.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Turkish Stream und AKW Akkuyu stehen nicht auf Sanktionsliste der Regierung
    Moskau: Bau des türkischen AKW in Akkuyu unterliegt voraussichtlich Einschränkungen
    Russland und Ägypten unterzeichnen Abkommen über AKW-Bau
    Teheran und Moskau vereinbaren Bau von zwei neuen AKW im Iran
    Tags:
    Kernbrennstoff, Atomkraftwerk Kudankulam, Indien