03:19 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Parlamentspräsident der Autonomen Republik Krim, Wladimir Konstantinow

    Krim-Politiker: Vom Westen gelernt, vom Westen bestraft

    © Sputnik / Alexei Filippov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Russland-Sanktionen (476)
    211915
    Abonnieren

    Die westlichen Sanktionen sind für die Einwohner der Krim eine moralische Beleidigung, meint der Parlamentspräsident der Autonomen Republik Krim, Wladimir Konstantinow.

    Südküste der Schwarzmeer-Halbinsel Krim bei Jalta
    © Sputnik / Sergei Malgavko
    „Die Sanktionen empfinden wir als eine moralische Beleidigung. Materielle Verluste bringen sie kaum“, sagte er.

    Vor der Wiedervereinigung der Krim mit Russland war Konstantinow Parlamentsvorsitzender. Damals habe er mehrere Delegationen aus dem Westen empfangen, das aber habe der Wirtschaft der Halbinsel „keinen einzigen Dollar" gebracht.

    „Sie lehrten uns Demokratie – wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, haben abgestimmt, wie es sich gehört. Uns jetzt bestrafen sie uns, die Krimbewohner, für diese Wahl. Das ist es, was mich an der ganzen Geschichte am meisten empört“, erklärte Politiker.

    Die USA ergänzten am Dienstag die Sanktionsliste gegen Russland mit 34 weiteren juristischen und natürlichen Personen. Auf der Liste landeten unter anderem einige Tochterunternehmen von Russlands größten Banken – Sberbank und VTB, sowie die Tochter der Technologie-Holding Rostech. Diese Unternehmen sollen laut der US-Behörde Russland bei der Einmischung in ukrainische Angelegenheiten behilflich gewesen sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland-Sanktionen (476)

    Zum Thema:

    Moskau: Sanktionen gegen Russland treffen Ukraine selbst viel härter
    Russland-Sanktionen: Wie lange noch?
    Duma-Chef: Sanktionen schaden allen – Einfluss auf russische Wirtschaft aber gering
    Foreign Affairs: Sanktionen gegen Russland „offenkundig erfolglos“
    Tags:
    Sanktionen, Wladimir Konstantinow, Krim