SNA Radio
    S-300-Luftabwehrsystem

    Russische S-300-Raketen für Iran: Die Lieferungen beginnen

    © Sputnik / Ramil Sitdikov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Lieferung russischer S-300-Flugabwehrraketen an Teheran (44)
    111304

    Russland hat begonnen, gemäß einem früher unterzeichneten Vertrag die Flugabwehr-Raketensysteme vom Typ S-300 an den Iran zu liefern, wie Russlands Vize-Premier Rogosin gegenüber dem TV-Sender Rossija 24 am Mittwoch sagte.

    „Der Vertrag wird erfüllt und bezahlt. Die Lieferungen sind im Gange. Nach diesem Vertrag werden weitere folgen“, sagte Rogosin, ohne weitere Details zu nennen.

    Der Vize-Premier bemerkte weiter, dass der S-300-Vertrag neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit zwischen dem Iran und Russland eröffnet – und das nicht nur im Militärbereich.

    Der Iran hatte bereits 2007 Luftabwehrraketen des Typs S-300PMU-1 im Wert von 800 Millionen US-Dollar bestellt. Im September 2010 legte der damalige russische Präsident Dmitri Medwedew die Lieferung auf Eis. Begründet wurde die Entscheidung mit den Sanktionen des UN-Sicherheitsrats, welche die Lieferung moderner Waffen an den Iran untersagten. Die Sanktionen waren wegen des iranischen Atomprogrammes verhängt worden.

    Daraufhin verklagte Teheran Russland vor dem Internationalen Schiedsgericht in Genf auf vier Milliarden US-Dollar. Im April dieses Jahres hob Russland das S-300-Lieferverbot für den Iran wieder auf, nachdem sich die Sechsergruppe (die fünf UN-Vetomächte und Deutschland) mit dem Iran auf die Eckpunkte einer Beendigung des Atomstreits geeinigt hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lieferung russischer S-300-Flugabwehrraketen an Teheran (44)

    Zum Thema:

    Russlands Milliardenkredit für Iran: Erste Tranche im kommenden Jahr
    Fla-Deal: Moskau hat mit Lieferung von S-300-Raketensystemen an Teheran begonnen
    Waffendeal mit Russland: Iran erhält S-300-Fla-Systeme noch in diesem Jahr
    Vertrag über Lieferung von S-300-Raketen an Teheran tritt in Kraft - Rostec
    Russland modernisiert S-300-Systeme für Iran – Lieferung noch in diesem Jahr möglich
    Tags:
    Zusammenarbeit, S-300-System, Dmitri Rogosin, Iran, Russland