Widgets Magazine
09:19 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Volkswagen

    Experte: US-Milliardenforderung an VW völlig unrealistisch

    © REUTERS / David Gray
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    281581
    Abonnieren

    Als völlig unrealistisch bezeichnet der deutsche Automobilexperte Prof. Ferdinand Duddenhöfer von der Universität Duisburg-Essen eine mögliche US-Forderung von 90 Milliarden Dollar an den Automobilhersteller VW. Diese könne dem Konzern als Strafe aufgrund der Manipulationen an seinen Fahrzeugen entstehen, hieß es heute in Börsenkreisen.

    „90 Milliarden Dollar Strafzahlungen für VW bedeuten ein Szenario, was vollkommen unrealistisch ist“, sagte er im Sputniknews-Gespräch mit Michael Böhm. „Es bleibt bei diesen Maximalforderungen von 20 Milliarden – man kann davon ausgehen, dass in der Zukunft Kompromisse gefunden werden. Wichtig aber ist, dass VW, um dieses Klima der Regelungen vernünftig zu gestalten, tragfähige Nachbesserungen an seinen Fahrzeugen anbietet, die in den USA auf der Straße fahren. Wenn dies der Fall ist, kann man vielleicht mit zehn Milliarden als Belastungen für VW durch Kundenbeeinträchtigungen plus Strafzahlungen herauskommen.“

    Zugleich erwartet der Experte noch viele Schwierigkeiten auf dem Weg zu einem Kompromiss mit den Amerikanern: „Dass die amerikanische Umweltbehörde EPA bislang alle Vorschläge von VW abgelehnt hat, die Manipulationen an den Fahrzeugen durch Rückrufe zu beseitigen, ist keine Strategie. Viele Fahrzeuge, die in Europa nachgebessert werden, dürfen deutlich mehr Stickoxide ausstoßen als in den USA. Dort sind die Vorgaben für Emissionen für Stickstoff um ein Vielfaches höher als bei den älteren europäischen Fahrzeugen. Es wird für VW sehr schwer werden, technische Lösungen anzubieten, die die amerikanischen Gesetze einhalten.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Abgas-Skandal bei Volkswagen: „Der Ruf ist relativ schnell ruiniert“
    Volkswagen-Skandal: Seoul beginnt eigene Ermittlung zu Abgaswerten
    Wegen Rubel-Verfall: Volkswagen beginnt mit Export seiner Autos aus Russland
    Volkswagen Group baut 150 Arbeitsplätze in Russland ab
    Tags:
    Volkswagen AG, USA