SNA Radio
    Renault-Logo auf den Flaggen vor der Geschäftsstelle in Strasbourg

    Abgasaffäre: Aktien von Renault wegen Razzia auf Talfahrt

    © REUTERS / Vincent Kessler
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Abgas-Affäre bei Volkswagen (36)
    5283

    Der Autobauer Renault SA musste im Zusammenhang mit Ermittlungen der französischen Regierung wegen Abgasmanipulationen am Donnerstag einen Aktienwertverfall von 20 Prozent hinnehmen, berichtet Bloomberg.

    In einer Reihe von Geschäftsstellen von Renault sind laut einem AFP-Bericht Razzien durchgeführt worden, bei denen auch Computer beschlagnahmen wurden.  Nach Angaben von CGT fanden die Razzien bereits am 7. Januar statt.

    Weder Renault noch die Französischen Behörden haben die Meldungen kommentiert.

    Der sogenannte “Diesel-Skandal” ist durch die Manipulationen des deutschen Konzerns Volkswagen AG ausgelöst worden.

    VW hatte seine Schuld bei der Manipulation von Abgaswerte bei 11 Millionen Autos weltweit eingestanden. Die Konzernführung schätzt die entstehenden Schadensersatzkosten auf 6,7 Milliarden Euro ein. Der Gesamtschaden wird aber vielen Experten zufolge mehr als 20 Milliarden Euro betragen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Abgas-Affäre bei Volkswagen (36)

    Zum Thema:

    Diesel-Skandal in USA: VW muss Autos zurückkaufen
    Autoverkäufe von VW schrumpfen 2015 erstmals seit 13 Jahren
    Experte: US-Milliardenforderung an VW völlig unrealistisch