14:50 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    6662
    Abonnieren

    Das russische Wirtschaftsministerium will nach eigenen Angaben die Lieferungen von Getreide, Rind- und Hammelfleisch sowie anderer Agrarerzeugnisse an den Iran ausweiten.

    Ein diesbezügliches Angebot soll am Dienstag in Teheran unterbreitet werden, wo der russische Landwirtschaftsminister Alexander Tkatschow  mit seinem iranischen Amtskollegen Fragen des Handels mit  landwirtschaftlichen Erzeugnissen erörtern soll.

    „Das Landwirtschaftsministerium Russlands ist darauf eingestellt, die  Exportlieferungen von etlichen Arten von Agrarerzeugnissen – Getreide,  tierische Erzeugnissen (Geflügel-, Rind- und Hammelfleisch), Zucker und Rüben – an den Iran auszuweiten“, hieß es im Ministerium.

    Im November wurde bekannt, dass auch der Iran Fleisch und Milcherzeugnisse nach Russland liefern soll. Damals wurde berichtet, dass die  russische Landwirtschaftliche Aufsichtsbehörde Rosselchosnadsor 25 iranische  Unternehmen auf die Liste der Agrarlieferanten gesetzt hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Frau fährt mit Auto in Berliner Café – sechs Verletzte
    Covid-19: Der Moment, an dem die Überwachung aller durch die Regierung begann?
    Rund 30 Jugendliche sollen in Wiener Kirche randaliert und „islamistische Parolen” gerufen haben
    Schauspieler Sean Connery im Alter von 90 Jahren gestorben
    Tags:
    Iran, Russland