18:17 05 Dezember 2019
SNA Radio
    US-Ölgewinnung in North Dakota

    Unter null: Dramatischer Preiseinbruch bei Öl in North Dakota

    © AFP 2019 / Karen Bleier
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Rettungsanker in der Ölkrise (90)
    161529
    Abonnieren

    Um überschüssiges Erdöl loszuwerden, schlägt Flint Hills Resources LLC auf seiner Webseite vor, für jedes Fass 0,5 US-Dollar zusätzlich zu zahlen, schreibt die Agentur Bloomberg unter Berufung auf den US-Konzern, der sich im Besitz von Charles und David Koch befindet.

    Der Preis für das aus North Dakota stammende Öl hatte im vergangenen Jahr bei 13,5 US-Dollar und im Januar 2014 sogar bei 47 US-Dollar gelegen. Die jetzt angebotene Zuzahlung erklärt sich durch den drastischen Ölpreisverfall sowie die  niedrige Qualität des Öls von Flint Hills Resources.

    Wie früher berichtet wurde, ist der OPEC-Korb im Preis unter 25 US-Dollar gefallen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Rettungsanker in der Ölkrise (90)

    Zum Thema:

    Aufhebung der Iran-Sanktionen drückt Öl-Preise auf Rekordtief
    Forbes-Kommentator: Ölpreise schaden Russlands Wirtschaft nicht wie in den 90ern
    Gefahr für Ölpreis durch Irans Comeback: Experten klären auf
    US-Energieministerium reduziert Ölpreisprognose um 24 Prozent
    Tags:
    Öl, OPEC, North Dakota, USA