Widgets Magazine
23:15 20 August 2019
SNA Radio
    Teheran, Iran

    Wettlauf um billigstes Erdöl für Europa – Iran gegen Saudi Arabien

    © Flickr/ peyman abkhezr
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    4564

    Nach Saudi Arabien will nun auch der Iran seinen Ölpreis für europäische Käufer reduzieren. Laut Angaben der iranischen nationalen Ölgesellschaft bietet das Land im Februar einen Rabatt von 4,85 Dollar für einen Barrel Leichtöl an.

    Im Januar verkaufte Teheran sein Erdöl mit einem Discount von 4,30 Dollar je Fass. Schweröl wird für europäische Länder im Februar um 6,55 Dollar billiger sein. Im Januar lag der Rabatt bei 0,55 Dollar. Für den asiatischen Markt werden die Preise dagegen etwas erhöht. 

    Wie die Zeitung „The Wall Street Journal“ berichtet, will Teheran mit seiner Discount-Politik die Bereitschaft zeigen, mit Saudi-Arabien, seinem stärksten Rivalen auf dem Ölmarkt, zu konkurrieren. Riad hatte die Preise für westliche Käufer Anfang Januar reduziert. 

    Am 16. Januar wurden die meisten internationalen Sanktionen gegen den Iran wegen seinen Atomprogramms aufgehoben. Nun darf die Islamische Republik wieder Erdgas nach Europa verkaufen. Viele Experten äußern die Besorgnis, dass die Rückkehr eines so großen Spielers auf den Ölmarkt einen weiteren Absturz der Ölpreise verursachen kann. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Chinas Nahost-Annäherung: Iran und Saudi-Arabien zwei gegensätzliche Partner
    Kerry: Saudi-Arabien wird durch Atomwaffen nicht sicherer
    National Interest: Saudi-Arabien hat im Clinch mit dem Iran die schlechteren Karten
    Tags:
    Erdöl, Saudi-Arabien, Iran