13:29 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    6929
    Abonnieren

    Der Abfluss von Kapital aus China ist im Jahr 2015 um das Siebenfache auf eine Billion US-Dollar gestiegen, schreibt die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf eigene Angaben.

    Dabei handele es sich um einen Rekordwert seit Beginn der Statistiken. Im Dezember habe sich der Kapitalabfluss gegenüber dem Vormonat um 50 Milliarden US-Dollar auf 158,7 Milliarden US-Dollar erhöht. 

    Diesen Zuwachs bringt die Agentur mit dem Beschluss der chinesischen Zentralbank in Zusammenhang, den Yuan-Kurs gegenüber dem Währungskorb und nicht gegenüber dem US-Dollar zu fixieren.

    Die größte Kapitalflucht über 194 Milliarden US-Dollar registrierte Bloomberg im September des vorigen Jahres. Im Jahr 2014 wurden 143,3 Milliarden US-Dollar Kapital aus China ausgeführt. 

    Im vorigen Jahr sind die internationalen Devisenreserven Chinas um einen Rekordwert – 512 Millionen US-Dollar – auf 3,3 Billionen US-Dollar geschrumpft. 

    Laut Bloomberg-Prognosen werden die Reserven im Jahr 2016 um weitere 300 Millionen US-Dollar zurückgehen. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Yuan als Reservewährung – eine unausweichliche Entscheidung
    Lagarde: Yuan von 1. Oktober 2016 an Reservewährung beim IWF
    Außenhandel eingebrochen: Reagiert China mit massiver Yuan-Abwertung?
    Chinesische Volksbank senkt seit drei Tagen Yuan-Kurs zum Dollar
    Tags:
    Dollar, Yuan, Kapitalabfluss, Bloomberg, China