19:33 16 Dezember 2017
SNA Radio
    US-Schulden wachsen

    US-Schulden explodieren unter Obama – bald 30 Billionen Dollar

    © Foto: cosma
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3914021

    Die USA machen ungebremst neue Schulden. Seit Amtsantritt von US-Präsident Barack Obama ist der Schuldenberg um 8,3 Billionen auf 18,9 Billionen US-Dollar gewachsen und hat das Bruttoinlandsprodukt (BIP) deutlich überstiegen. Bis 2026 wird eine Verdoppelung der Schuldenlast erwartet.

    Unter Obama habe das Schuldenwachstum mehr als 70.000 Dollar pro Haushalt betragen, berichtet CNSNews unter Verweis auf das US-Finanzministerium.

    In den acht Präsidentschaftsjahren von Obamas Vorgänger George W. Bush waren die amerikanischen Schulden um "nur" $4,9 Billionen Dollar (44.000 Dollar pro Haushalt) gewachsen.

    Unter Obama schnellten die Schulden in astronomische Höhen. Aber ungeachtet des aktuellen Rekordstandes rechnen Experten mit noch weiterem Anwachsen. Am Montag veröffentlichte das Haushaltsbüro des US-Kongresses eine neue Prognose, laut der Amerikas öffentlicher Schuldenberg in zehn Jahren 30 Billionen Dollar erreichen könnte.

    Für dieses Jahr erwartet das Büro ein Wirtschaftswachstum von 2,5 Prozent. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Vereinigten Staaten wird auf 17,9 Billionen Dollar geschätzt.

    Zum Thema:

    Russland erlässt Nordkorea fast alle Schulden
    Russland erlässt Usbekistan 97 Prozent der Schulden
    Trotz Rubel-Krise: Russland baut Auslandsschulden ab
    Tags:
    USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren