07:13 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Schweiz

    USA – die neue Steueroase à la Schweiz

    © AFP 2017/ Fabrice Coffrini
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    11367

    Obwohl die USA seit Jahren andere Länder wie die Schweiz der Beihilfe zur Steuerhinterziehung beschuldigen, wurden die Vereinigten Staaten selber zum neuen Welt-Offshore-Finanzplatz, mit dessen Hilfe reiche Ausländer Steuerzahlungen entgehen können, berichtet Bloomberg unter Berufung auf Experten.

    Laut dem Geschäftsführer von Rothschild & Co, Andrew Penney, haben sich die USA mittlerweile in ein Steuerparadies oder gar eine „neue Schweiz“ verwandelt. Dadurch, dass die Vereinigten Staaten sich gegen die neuen Offenlegungsstandards wehren, bilde sich eine neue Nische, wo Reiche aus aller Welt ihre Steuern hinterziehen können. So habe sich dieses Business inzwischen von den Bahamas und den Britischen Jungferninseln nach Nevada, Wyoming und South Dakota verlagert.

    „Wie ironisch — nein, wie pervers – das auch klingen mag, haben sich die USA, die so scheinheilig  bei der Verurteilung Schweizer Banken gewesen sind,  sich in eine Hochburg von Bankgeheimnissen verwandelt“, zitiert die Agentur Peter A. Cotorceanu, einen Züricher Rechtsanwalt bei Anaford AG.

    Rothschild & Co. verdiene nun auch selber damit, das Geld wohlhabender ausländischer Kunden von solchen Steueroasen wie Bermuda, die nun den neuen internationalen Offenlegungspflichten unterliegen, in die von Rothschild geführten Trusts in Nevada überzuleiten, so die Agentur.

    Zum Thema:

    Pentagon schockiert Steuerzahler mit Tankstelle für 43 Millionen Dollar
    Wie das Pentagon Steuergeld verschleudert: Millionenteure Ziegenböcke für Afghanistan
    Pentagon hat 150 Millionen für Luxus-Villen in Afghanistan gezahlt
    Tags:
    Steueroase, Steuer, Schweiz, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren