04:16 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Ukrainische Landeswährung Griwna

    Kiew bringt Sturz der Griwna mit russischem Lebensmittelembargo in Verbindung

    © Sputnik / Sergei Kirkach
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    301539

    Die Nationalbank der Ukraine hat den Sturz der Nationalwährung Griwna unter anderem mit dem russischen Lebensmittelembargo gegen Kiew in Verbindung gebracht. Das geht aus dem jüngsten Bericht der obersten Währungshüter der Ukraine hervor, wie das russische Internetportal gazeta.ru am Montag unter Berufung auf den RNS-Sender berichtete.

    Zu den anderen Ursachen für eine massive Abwertung der ukrainischen Währung zählt die Nationalbank den Rückgang der Einnahmen aus dem Export vor dem Hintergrund sinkender Weltmarktpreise für Rohstoffe sowie die Abwertung der Währungen der Handelspartner der Ukraine, die zunehmende politische Ungewissheit und unrechtmäßige Budgetausgaben.

    Russland hatte zum 1. Januar 2016 die Einfuhr mehrerer Lebensmittel aus der Ukraine verboten. Darauf führte Kiew ebenfalls das Importverbot für russische Lebensmittel ein.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wird Jazenjuk Chef der Nationalbank der Ukraine?
    Tags:
    Lebensmittelembargo, Griwna-Abwertung, Russland, Ukraine