13:11 23 September 2017
SNA Radio
    Weizenähren

    Russland wird zum größten Getreideexporteur

    © Sputnik/ Artem Kreminsky
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2732571172

    Russland kann im Jahr 2016 zum weltweit größten Getreidelieferanten werden, schreibt „The Wall Street Journal“ unter Berufung auf einen Prognosebericht des Landwirtschaftsministeriums der USA.

    Laut Analysten der Behörde wird Russland in diesem Jahr 23,5 Millionen Tonnen Weizen – drei Prozent mehr als im Vorjahr – ausführen. Dabei können die USA nur noch 21,8 Millionen Tonnen Weizen – die niedrigste Kennziffer seit 45 Jahren – auf dem Außenmarkt anbieten.

    Dem US-Journal zufolge wird sich der Internationale Agrarmarkt in diesem Jahr wesentlich verändern, führende Exportländer werden neuen Akteuren weichen. Denn aufgrund einer Abwertung der meisten Währungen gegenüber dem US-Dollar werde der US-amerikanische Weizen für die Importländer zu teuer. Die Schwächung des russischen Rubels hingegen spiele den russischen Agrarproduzenten in die Hände, heißt es.

    Dem Vize-Präsidenten der Russischen Getreideunion, Alexander Korbut, zufolge ist Russland bereits seit 2002 Getreideexporteur und stärkt seitdem unablässig seine Position.

    Nach Angaben des Experten hat Russland im vorigen Jahr landwirtschaftliche Erzeugnisse für nahezu 20 Milliarden US-Dollar ausgeführt. „Wir liefern heute Getreidekulturen in 100 Länder. Wir haben den afrikanischen Markt erreicht, der für Exporteure recht schwierig ist. Wir liefern beispielsweise Getreide nach Nigeria, das traditionell Premiumsorten kauft und sehr hohe Qualitätsanforderungen stellt.

    Nach Expertenschätzungen soll die Weizen-Bruttoernte in Russland bei Fortsetzung des bisherigen Entwicklungstempos auf das Doppelte steigen und in zehn bis 15 Jahren 200 Millionen Tonnen betragen.

    Tags:
    Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren