17:45 24 September 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    201094
    Abonnieren

    Der russische Gaskonzern Gazprom hat vom 1. bis 14. Februar 2016 seine Exporte in Länder außerhalb des postsowjetischen Raums gegenüber dem Vergleichsraum des Vorjahres um 43,7 Prozent aufgestockt, teilte Gazprom-Chef Alexej Miller bei einer Beratung mit.

    „Der Zuwachs der Lieferungen von russischem Gas auf den europäischen Markt hat eine konstante Dynamik (…)“, sagte Miller. 

    Wie mitgeteilt wurde, hat der Energieriese im Januar 2016 vorläufigen Angaben zufolge die Gaszufuhr in Länder außerhalb der ehemaligen Sowjetrepubliken um 36,1 Prozent auf 15,1 Milliarden Kubikmeter erhöht. 

    Gazprom hatte im vorigen Jahr 158,56 Milliarden Kubikmeter Gas an Länder außerhalb des postsowjetischen Raums verkauft, was acht Prozent über dem gleichen Vorjahresniveau liegt. 

    Im Jahr 2015 hatten die Gasexporte nach Westeuropa 130,052 Milliarden Kubikmeter betragen, während sich diese Kennziffer im Jahr 2014 auf lediglich 117,92 Milliarden Kubikmeter belaufen hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Um das Dreifache billiger als Remdesivir: Russland liefert Anti-Corona-Medikament in 17 Länder
    Basta Berlin Spezial– Milliardenklage gegen Drosten und Co! Dr. Fuellmich macht ernst
    Schock im Abwasserkanal: „Riesen-Ratte“ erschreckt Arbeiter – Video
    Tags:
    Export, Gas, Gazprom, Russland