08:45 25 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    91814
    Abonnieren

    Der Westen sollte die Sanktionen gegen Russland nicht verlängern. Sie müssten im Gegenteil sofort aufgehoben werden, sagte der tschechische Präsident Milos Zeman in einem Interview der Zeitung „Iswestija“.

    „Ich bin gegen jegliche Sanktionen. Sanktionen haben niemals geholfen. Ich war immer dagegen“, sagte Zeman. „Man hätte nicht nur auf sie verzichten sollen, man hätte sie gar nicht erst verhängen sollen. Sie müssen jetzt aufgehoben werden, nicht in der Zukunft.“ 

    Zeman zufolge ist Geduld angesagt. Man sollte der EU Argumente gegen die Verlängerung der Sanktionen liefern. 

    Zuvor hatte der tschechische Präsident gesagt, dass sich die Meinung zu den antirussischen Sanktionen in Europa allmählich ändert. Die aktuellen Probleme der russischen Wirtschaft seien nicht mit den westlichen Sanktionen, sondern mit den fallenden Erdölpreisen verbunden, da das Erdöl die wichtigste Exportware Russlands sei.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Tschechien lehnt Auslieferungsbegehren der USA ab – Botschafter ist „schockiert“
    Tschechien: Ohne Erfüllung der Verpflichtungen der Türkei zu Flüchtlingen – kein Geld
    Putin in Tschechien beliebter als Merkel
    "IS-Verbündeter": Zeman warnt vor Aufnahme der Türkei in EU
    Tags:
    Sanktionen, NATO, Miloš Zeman, Europa, Tschechien, USA, Russland