12:01 17 Januar 2017
Radio
    Gold

    Goldener Mittelweg: Russland will sich von Dollar-Übermacht lösen Medien

    © Sputnik/ Pavel Lisitsyn
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    212152213515

    Die massiven Goldeinkäufe Russlands und Chinas erhöhen das Vertrauen in das Metall und mindern die Dominanz des US-Dollars, schreibt Die Welt am Freitag. Vor dem Hintergrund einer wachsenden Skepsis gegenüber dem westlichen Finanzsystem könnte dieser Trend den USA ihr stärkstes Druckmittel kosten.

    Moskau kauft  Gold in großem Stil ein: Um 20 Tonnen hat Präsident Putin die Reserven allein im Januar aufstocken lassen, so viel wie lange nicht. Die Goldreserven Russlands umfassen nun mehr als 1300 Tonnen. Damit versuche Putin, die Übermacht Amerikas und Europas zu brechen, heißt es in Der Welt. Gold sei Russlands Versicherung und Schutz gegen Krisen. Das Metall ist weltweit anerkannt, begehrt und nicht beliebig vermehrbar.

    Seit 2005 wurde der Goldbestand Russlands annähernd vervierfacht. Allein in den vergangenen zwölf Monaten wuchs er um mehr als 200 Tonnen. Putin will sich vom Dollar lossagen. Von "Geld als Finanzwaffe" sprechen Experten wie Ian Bremmer, Chef des amerikanischen Analysehauses Eurasia. Tatsächlich nutzte Washington in der Vergangenheit den Dollar, um Russland unter Druck zu setzen, so Die Welt. Jetzt will Putin die Abhängigkeit von der globalen Leitwährung abschwächen.

    Nur ein Land kaufe noch rauschhafter Gold als Russland. Gleich um 62 Prozent erhöhte China seine Reserven. Sie liegen nun bei fast 1600 Tonnen – Platz fünf in der weltweiten Rangliste. Russland liegt auf Platz sechs. Amerika, Deutschland, Italien und Frankreich belegen die ersten Plätze. Sie haben ihre Bestände allerdings seit langem nicht mehr aufgestockt.

    Offensichtlich hätten die aufstrebenden Nationen das Vertrauen in das von den Industriestaaten dominierte Finanzsystem verloren, schließt die Zeitung. Schließlich sei die Verschuldung in den westlichen Ländern seit den 70er-Jahren kontinuierlich angestiegen. 

     

    Zum Thema:

    Jakutischer Fan-Oscar für DiCaprio: Eineinhalb Kilo Silber und 3 Gramm Gold gesammelt
    Der Große Vorsitzende Mao in Gold
    Gesunken im Jahr 1708: Gold- und Smaragdenschatz vor Kolumbiens Küste gefunden
    Deutsche Medien: Putin setzt verstärkt auf Aufkauf von Gold
    Tags:
    Gold, Ian Bremmer, Europa, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • Mikky
      Pasadena,
      nein,Jasmin hat mich zum Hummer essen eingeladen.Stör uns bitte nicht!!
    • Mikky
    • Mikky
      Pasadena,
      sehr vernünftig!
      Ich frag mich dann jedoch,wie du hier gelandet bist?
    • Mikky
      unbekannterweise,
      alles okay bei dir?
    • Mikky
      Pasadena,
      na klasse,so ist recht,Mädel.
      Dann leg mal los,die ganzen Lügen widerlegen.Wird für dich ja sicher kein Prob sein.Du erinnerst dich,worums im Artikel ging?
    • Mikky
      Pasadena,
      war das jetzt alles,was zum Artikel zu sagen hast?
    • Mikky
      unbekannterweise,
      merkst du nicht,dass du komplett überflüssig bist?
    • Mikky
      Pasadena,
      na,Kleine,widerlegen musst das.Einfach behaupten,alles sei gelogen,langt hier ned.Da musst zu den westlichen Meinstreams gehen.Da hast es leichter,weil die Konsumenten von den Gelump relativ unkritisch sind
    • Mikky
      unbekannterweise,
      sag mal,bist du hier so eine Art Paradegeschütz,welches uns hier westliche Werte vermitteln soll?
    • Mikky
      Ich bin mir ganz sicher,dass das Nato-Propaganda-Ministerium das Auswahlverfahren für seine zukünftigen Trolle überdenken sollte....
      So wird das nichts.Sinnlos verplempertes Geld............
    • Mikky
      Pasadena,
      nein,ich steh ja ned auf eurer Seite....ich bin ein Genosse!!!!
    • unbekannterweiseAntwort anMikky(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Mikky,
      Sag mal was zum Thema, dass vermisse ich bei dir.
    • Mikky
      um das Forum hier halbwegs vernünftig zu halten kopier ich ein Post von 21:28 hier rein:

      Okay,die Trolle sind mal wieder fleissig,daher scheint es mir sinnvoll,ein wenig zum Thema zurück zu kommen.
      Russland schichtet seine Wärhrungsreserven um.Weg von Dollar,hin zum Gold.Warum machen die das?
      Die russische Zentralbank gehört der Fed.Die Fed gehört einer kleinen Clique Bankster.Die Fed ist privat und kontrolliert das weltweite Finanzsystem.Naja,nicht ganz.Die Fed benutz die US-Army um alle Länder weltweit auszusaugen.
      Der Vertrag der Russen mit der Fed läuft im Oktober 2016 aus.Es sind spannende Zeiten aktuell.
      Der Dollar hat keinerlei Deckung.Die Russen scheinen sich vozubereiten und unterlegen ihren Rubel mit Gold?
      Was bedeutet das,eine "gedeckte Währung" zu haben?
      Es ist eine absicherung für den internationalen Handel.Bei Handelsbilanzdefiziten kann dieses Defizit mit Gold ausgeglichen werden.
      So wars bis 1973 auch,aber die Amis konnten ihre Defizite nicht mehr ausgleichen,ergo haben die Amis den "Petrodollar" erschaffen.Der "Petrodollar" wird bald Geschichte sein
    • Mikky
      Pasadena,
      das ist gut so,Mädel!
      Du solltest hier jeden Post von mir ordnungsgemäss dokumentieren!!

      Deine Kinder und Enkel werden dir ewig dankbar sein!!
    • a-tomek
      Und sich vom Handelsrecht nach 99 Jahren von 1917 lösen.

      Siehe:

      faceblogs.eu/index.php/de/geschichte/462-lenin-putin-und-die-russische-zentralbank

      www.youtube.com/watch?v=BKYT2VsIBVQ

      Das Lösen vom Dollar wurde auch Gaddhafi und anderen schon zum Verhängniss.
      Ob das Rothschild zulassen wird, kann nur mit Niet beantwortet werden, ein Krieg scheind unausweichbar.
    • Miami
      Potin kann Gold kaufen, so viel er will.
      Wirtschaftlich treibt er sein Land immer schneller den Abgrund entgegen.
    • moessingenAntwort anMiami(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Miami,
      Traumtänzer!
    • hertzi50
      Das Übel der Menschheit ist der US Blutsdollar.
    • Volker Sommerfeld
      Russland ist sich seiner Stärken aber auch gegenwärtigen Schwächen durchaus bewußt. Es reagiert auf Sanktionen, es reagiert auf Nichtbeachtung seiner Interessen und es stärkt seine Wirtschaft. Russland hat mit der BRICS und dem eurasischen Wirtschaftsraum auch verlässlichere Kooperationspartner gefunden. Das westliche Europa wäre gut beraten, endlich wieder mit Russland auf vernünftiger gleichberechtigter Basis zu agieren.
    • sieben.worte
      Geld gibt es eigentlich gar nicht mehr. Nur elektronisch gespeicherten Machtanspruch, der kraft der Waffen durchgesetzt wird. Das nennt man US-Dollar.
    neue Kommentare anzeigen (0)