10:29 30 März 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    112538
    Abonnieren

    Die russische Regierung will noch in diesem Jahr 19,5 Prozent der Anteile an Rosneft an private Hände verkaufen. Die Einnahmen aus der Teilprivatisierung von Russlands größtem Ölförderer werden auf 500 Milliarden Rubel (sechs Milliarden Euro) geschätzt, wie Finanzminister Anton Siluanow am Freitag mitteilte.

    Der russische Staat besitzt 69,5 Prozent der Rosneft-Aktien. Weitere 19,75 Prozent gehören dem britischen Energiekonzern BP.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Knappe Kassen: Russland plant Teilprivatisierung von Energiegiganten
    Uljukajew lädt österreichische Firmen zur Teilnahme an Privatisierung in Russland ein
    Putin nennt Hauptbedingungen für Privatisierung von Staatsunternehmen
    Rosnefts Tage als Staatsunternehmen gezählt? Grünes Licht zur Privatisierung naht
    Tags:
    Rosneft, Russland