02:54 26 Februar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    6831
    Abonnieren

    Russlands Energieminister Alexander Nowak reist am Freitag als Sondergesandter von Regierungschef Dmitri Medwedew nach Peking. Auf der Tagesordnung der Gespräche in der chinesischen Hauptstadt steht die Kooperation beider Länder in der Öl- und Gasindustrie sowie in der Stromwirtschaft und der Kohleindustrie.

    Wie das russische Ministerium am Donnerstag mitteilte, ist die Zusammenarbeit zwischen Russland und China im Energiebereich durch Verträge zwischen Rosneft, Transneft und CNPC über die Lieferung von russischem Rohöl nach China untermauert. Russisches Öl fließt seit 2011 ins Reich der Mitte – bislang rund 36 Millionen Tonnen nach dem Stand vom Ende 2015.

    Von 2018 an dürfte China auch russisches Gas beziehen. Strom wird an China vom Fernen Osten Russlands übertragen, nach einem 2012 unterzeichneten 25-jährigen Vertrag. In dieser Zeit wird China rund 100 Milliarden Kilowattstunden Strom kaufen. Im laufenden Jahr wird Russland auch 15 Millionen Tonnen Kohle an China liefern, was mit dem Niveau von 2015 vergleichbar ist.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wirtschaftsprobleme in der Welt lassen Russland und China noch enger zusammenrücken
    Gazprom erhält Rekord-Kredit aus China
    USA erweitern Sanktionen gegen Russland
    Erste Infektionen mit Coronavirus in Baden-Württemberg und NRW bestätigt
    Tags:
    Energieprobleme, Besuch, Alexander Nowak, China, Russland