Widgets Magazine
10:53 21 September 2019
SNA Radio
    Obst und Gemüse

    Frisch im Angebot: Syrien liefert Obst und Gemüse nach Russland

    © RIA Novosti . Walerij Melnikow
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    331395
    Abonnieren

    In Russland kommen erste Paletten mit Obst und Gemüse aus Syrien an, wie die Zeitung Kommersant berichtet. Sie sollen einen Teil der türkischen Agrarprodukte ersetzen, deren Einfuhr seit Januar verboten ist.

    Bei vorherigen Lieferungen von Obst und Gemüse aus Syrien handelte es sich den Quellen der Zeitung zufolge um Probelieferungen. Die Lieferanten führten noch immer Verhandlungen mit russischen Händlern.

    „Das Hauptproblem, das dem Dauerimport derzeit noch im Wege steht, ist die minderwertige Verpackung“, sagte Aslan Panesch, Generaldirektor des Unternehmens „Adyg-Jurak“ mit Sitz in Maikop (Südrussland, Republik Adygeja), welches als Importeur syrischer Agrarprodukte auftritt.

    Derzeit erfolgt der Verkauf der angekommenen Produkte vorerst über den Großhandel-Food-Center „Food City“ in Moskau, „Adyg-Jurak“ führt laut Direktor Panesch nun auch Verhandlungen mit den Lebensmitteldiscounter-Ketten „Magnit“ und „Pjatjorotschka“ durch.

    Panesch zufolge soll in Syrien in einem halben Jahr mit der Produktion moderner Verpackungen begonnen werden. „Das wird es uns ermöglichen, täglich bis zu drei bis vier Tonnen Obst und Gemüse nach Russland zu liefern. In der Zukunft soll das Importvolumen auf fünf Tonnen erhöht werden“, so Panesch.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Iran will mehr Meeresprodukte, Obst und Gemüse an Russland liefern
    Russen billigen Sanktionen als Antwort auf Su-24-Abschuss durch Türkei - Umfrage
    Russland veröffentlicht Sanktionsliste für türkische Waren
    Medien: Türkische Exporteure gehen wegen russischen Sanktionen Pleite
    Tags:
    Lieferungen, Obst, Gemüse, Syrien, Russland