17:04 22 August 2017
SNA Radio
    Französische Winzer gießen spanischen Wein auf die Straße

    Französische Winzer gießen spanischen Wein auf die Straße

    © AFP 2017/ Raymond Roig
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    71984408

    Spanien hat die französischen Behörden aufgerufen, ihre Winzer zu zügeln, die an der Grenze zu Spanien Lastwagen mit Wein angreifen, berichtet „The Local“.

    Die französischen Weinbauern protestieren mit dieser Aktion gegen die fallenden Preise für ihre Produkte.

    Französische Bauern blockierten am Montag zwei Lastwagen mit spanischem Wein in Le Boulou im Süden Frankreichs, zwölf Kilometer von der spanischen Grenze entfernt. Nach Angaben des spanischen Verkehrsunternehmerverbandes CETM wurde der Wein aus den Lastwagen auf die Straße gegossen.

    • Französische Winzer gießen spanischen Wein auf die Straße
      Französische Winzer gießen spanischen Wein auf die Straße
      © AFP 2017/ Raymond Roig
    • Französische Winzer gießen spanischen Wein auf die Straße
      Französische Winzer gießen spanischen Wein auf die Straße
      © AFP 2017/ Raymond Roig
    • Französische Winzer gießen spanischen Wein auf die Straße
      Französische Winzer gießen spanischen Wein auf die Straße
      © AFP 2017/ Raymond Roig
    1 / 3
    © AFP 2017/ Raymond Roig
    Französische Winzer gießen spanischen Wein auf die Straße

    Das alles geschah vor den Kameras von Journalisten und in Anwesenheit von Polizisten, die die Demonstranten nicht an ihrer Aktion hinderten, so CETM.

    Das spanische Außenministerium verurteilte die Protestaktion in Le Boulou und benachrichtigte darüber die EU-Kommission.

    „Diese Ereignisse, die leider regelmäßig stattfinden, lösen bei der spanischen Regierung Besorgnis aus, weil sie mehrere Grundprinzipien der EU verletzen, wie etwa den freien Verkehr der Güter zwischen den Mitgliedsstaaten“, heißt es in einer Mitteilung des Außenministeriums.

    Spanien richtete bereits einen offiziellen Protest an die französischen Behörden und forderte einen sicheren und ungehinderten Verkehr der Güter.

    Das aggressive Vorgehen der französischen Bauern hängt mit den fallenden Preisen für ihre Produkte zusammen, an denen Konkurrenten aus anderen Ländern sowie Supermarktketten schuld sein sollen.

    Den in Le Boulou protestierenden Bauern zufolge wird Nicht-Flaschen-Wein aus Spanien für 30 bis 40 Euro pro 100 Liter verkauft, während ähnliche französische Weine 70 bis 80 Euro kosten.

    Bereits im Juli blockierten Bauern Hunderte Lastwagen mit Agrarprodukten aus Deutschland. Rund 1.000 Menschen versperrten die Straßen an der Grenze, ähnliche Protestaktionen fanden auch an der spanischen Grenze statt.

    Den französischen Landwirten zufolge stehen rund zehn Prozent von ihnen am Rande der Insolvenz. Ihre Gesamtschulden haben sich auf fast eine Milliarde Euro angehäuft.

    Im August und September des vergangenen Jahres versuchten Bauern die Straßen nach Paris mit Traktoren zu blockieren.

    Tags:
    Wein, Spanien, Frankreich
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren