SNA Radio
    Ein Lkw auf der Fernstraße

    Russische Straßen für europäische LKW doppelt so teuer

    © Flickr/ NotrucksNolife
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1311310
    Abonnieren

    Russland verdoppelt die Durchfahrtsgebühren auf seinen Fernstraßen für ausländische Fahrzeuge – von 60.000 auf 120.000 Rubel, umgerechnet von 811 auf 1622 Euro, pro Jahr.

    Die Tagesgebühr steigt gemäß der neuen Verordnung des Ministerkabinetts von 5 auf 11 Euro. Die Zahlungen gelten für alle Fahrzeuge mit einer Beförderungskapazität von 3,5 bis 12 Tonnen. Zusätzlich sind auch Lettland und Litauen in die Liste der zahlungspflichtigen Staaten aufgenommen worden.

    Die Maßnahme sei eine Antwort auf eine Gebührenerhöhung durch die beiden baltischen Staaten in den Jahren 2014 und 2015. Außerdem kämen die Einnahmen dem russischen Straßenfonds zugute.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Gebühren, Lkw, Europa, Litauen, Lettland, Russland