09:33 05 Juni 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    49414
    Abonnieren

    Russland will nach Angaben von Industrie- und Handelsminister Denis Manturow Uran in Tansania fördern. Ein dahin gehender Vertrag dürfte in nächster Zeit unterzeichnet werden, sagte der Minister am Donnerstag in Daressalam.

    „Derzeit wird an Details des Abkommens gefeilt, in dem die Termine und Fördermengen festgeschrieben werden. Die Parameter des künftigen Vertrages sollen in nächster Zeit ratifiziert werden“, sagte Manturow.

    Zudem sei Tansania an einer Beteiligung russischer Unternehmen an der Erschließung eines Gasvorkommens im Land interessiert. Dieser Aspekt sei am Donnerstag bei einem Treffen mit Vizepräsidentin Samia Hassan und Industrieminister Charles Mwijage zur Sprache gebracht worden. „Unsere Konzerne sind nicht nur an der Erschließung, sondern auch an der Verarbeitung interessiert“, sagte Manturow.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rosatom-Prognose: Uran-Weltmarkt wird sich zwangsläufig erholen
    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    Letzte US-Amerikanerin mit Bürgerkriegsveteranenrente gestorben
    Die „heilige Angela“? Oskar Lafontaine platzt bei „Jubelarien“ für Bundeskanzlerin der Kragen
    Tags:
    Urangewinnung, Besuch, Denis Manturow, Russland, Tansania