00:43 30 März 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Rettungsanker in der Ölkrise (90)
    72811
    Abonnieren

    Saudi-Arabien will seine Ölförderung 2016 deutlich steigern und seine Präsenz auf dem Weltmarkt ausbauen, wie der Chef der staatlichen Ölkorporation Saudi Aramco, Amin Nasser, am Dienstag mitteilte.

    Laut Nasser ist der größte Ölexporteur Saudi-Arabiens bereit, die Ölförderung auf einzelnen Ölvorkommen zu steigern und seine Präsenz auf dem Weltmarkt zu erhöhen. So soll die Ölproduktion auf dem Vorkommen Shaybah an der südöstlichen Grenze des Königsreichs um einen Drittel auf eine Million Barrel pro Tag steigen, berichtet Bloomberg.

    Laut Nasser hat der Energieträger-Markt viele Herausforderungen, obwohl es auch Möglichkeiten für ein Wachstum gibt.

    Riad wählte seit 2014 die Taktik der Aufrechterhaltung seines Anteils am Ölmarkt, wobei es sich weigerte, die Ölförderung zu reduzieren. Parallel begann Saudi-Arabien die Senkung seiner Abhängigkeit vom Export der Energieträger.

    Anfang 2016 wurde bekannt, dass einige OPEC-Länder, darunter Saudi-Arabien, sowie Russland sich auf das Einfrieren der Ölpreise auf dem Niveau von Januar geeinigt haben. Doch Mitte April wurde bei ihren Verhandlungen keine endgültige Vereinbarung erreicht.

    Der saudische König Salman ibn Abd al-Aziz al-Saud entließ Ölminister Ali al-Naimi und benannte das Ministerium um. Zum Minister für Energie, Industrie und Mineralressourcen wurde Chalid al-Falih, der frühere Vorstandsvorsitzende von Saudi Aramco. „Wir halten uns weiterhin an die Aufrechterhaltung unserer Rolle an den internationalen Energiemärkten und die Festigung unserer Positionen als zuverlässigster Energielieferant in der Welt“, sagte Falih am Sonntag.

    Der Iran, der größte Rivale Saudi-Arabiens in der Region, baut ebenfalls seinen Export aus. Laut dem Analysten Adam Longson von Morgan Stanley hat das Exportwachstum des Irans in den letzten Monaten die Erwartungen übertroffen. Dies könnte zum Anschluss Irans an das Einfrieren der Ölförderung durch führende Exporteure führen, so Longson.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Rettungsanker in der Ölkrise (90)

    Zum Thema:

    Öl-Poker um Iran: „Die Saudis können diese Spiele nicht lange spielen“
    Nach Scheitern der Öl-Konferenz in Doha: Ein neuer Nahost-Krieg in Sicht – Experte
    Ölpreissturz: Nur ein Rechenfehler?
    US-Schieferölriesen drosseln Förderung
    Tags:
    Öl, OPEC, Saudi-Arabien