22:04 21 September 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    151666
    Abonnieren

    Die US-Ratingagentur Moody's hat Saudi-Arabien wegen des anhaltenden Ölpreisverfalls herabgestuft. Das Land tue sich schwer mit der Suche nach alternativen Einkommensquellen und sei deshalb auf mögliche künftige Krisen nicht gut vorbereitet.

    Die Anleihen des Landes bewertet die Agentur nur noch mit "A1" anstatt "Aa3". Das Königreich habe sich noch nicht ausreichend vom Ölpreis gelöst, so Moody's zu der Entscheidung.

    Auch die Ratings von Bahrein und Oman stufte Moody's entsprechend auf Ва2 und Ваа1  herab.  
     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Trotz Schuldenschnitt: Fitch stuft Ukraine auf „Bankrott unvermeidlich“ herab
    Konkurrenz für Fitch und Moody’s: Russland plant eigene Ratingagentur
    S&P setzt EU-Rating herab – Experte: verwunderliche und umstrittene Entscheidung
    S&P setzt Griechenlands Rating „B“ auf CreditWatch-Liste
    Tags:
    Rating, Moody’s, Saudi-Arabien