11:02 18 November 2017
SNA Radio
    100-US-Dollar-Scheine

    Russland tilgt sowjetische Milliarden-Altschulden gegenüber Kuwait

    © Fotolia/ Pakhnyushchyy
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    42103482574

    Russland hat sowjetische Altschulden gegenüber Kuwait in Höhe von 1,1 Milliarden US-Dollar getilgt. Wie das Finanzministerium in Moskau mitteilte, wurde der Betrag bereits am 26. April überwiesen.

    Bei den 1,1 Milliarden Dollar handelt es sich um die Hauptschuld. Die Zinsen in Höhe von 620 Millionen Dollar habe Russland mit Lieferungen von Hightech-Produkten beglichen, hieß es.

    Ein Abkommen über die Regelung des Schuldenproblems hatten Russland und Kuwait am 30. Mai 2006 unterzeichnet. Der damalige russische Finanzminister Sergej Stortschak kündigte an, die Verbindlichkeiten im Laufe von 3,5 Jahren tilgen zu wollen. Die erste Zahlung war für 2006 geplant. Danach sollten zwei Mal im Jahr jeweils 200 Millionen Dollar überwiesen werden. Die restliche Summe sollte Russland laut Abkommen im Laufe von fünf Jahren mit Lieferungen von Technik, überwiegend von Waffen und Kampfgerät, zurückzahlen.

    Derzeit hat Russland aus der Sowjetzeit resultierende Schulden noch gegenüber Südkorea, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina.

     

    Zum Thema:

    US-Schulden explodieren unter Obama – bald 30 Billionen Dollar
    Souverän statt kommerziell: IWF schätzt Kiews Schulden gegenüber Russland ein
    Russland erlässt Sudan Schulden in Höhe von 17 Millionen US-Dollar
    Russland erlässt Usbekistan 97 Prozent der Schulden
    Tags:
    Tilgung, Schulden, Kuwait, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren