01:56 22 August 2017
SNA Radio
    Börsenhändler (Symbolbild)

    Saudi-Arabien will Etatdefizit mit Anleihen für 15 Milliarden US-Dollar decken

    © Sputnik/ Alexei Nikolskiy
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    21984506

    Saudi-Arabien will seinen extrem hohen Etatdefizit zum Teil mit Staatsanleihen im Wert von 15 Milliarden US-Dollar decken. Das meldete die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag.

    Das Königreich wurde vom Beispiel Katars inspiriert, das in der Vorwoche Eurobonds für neun Milliarden Dollar bei einer Nachfrage von 23 Milliarden Dollar platziert hatte. Bei den Papieren mit einer Laufzeit von 30 Jahren handelt es sich um die bislang höchste Anleihe in der Geschichte des Fernen Ostens.

    Die Saudis wollen ihre Bonds noch in diesem Jahr begeben. Consultant ist dabei ein Experte der Bank HSBC.

    Infolge des Ölpreisverfalls hatte Saudi-Arabien das vergangene Jahr mit einem Rekorddefizit von 98 Milliarden Dollar abgeschlossen. Ende April veröffentlichte Riad das Programm Vision 2030 – einen langfristigen Plan zur Umgestaltung der Wirtschaft des Königreichs in den nächsten 15 Jahren mit dem Ziel, die Abhängigkeit von Ölexporten zu minimieren.

    Im Oktober 2015 hatte der Internationale Währungsfonds (IWF) Saudi-Arabien davor gewarnt, dass dessen Etatdefizit in den nächsten fünf Jahren nur weiter wachsen wird. Berechnungen von IWF-Analysten zufolge kann der saudi-arabische Haushalt erst bei einem Ölpreis von 106 Dollar/Barrel ausgeglichen werden.

     

    Zum Thema:

    USA – Saudi-Arabien: von Verbündung zur Vertrauenskrise
    Weißes Haus: Al-Qaida-Gründung gesponsert aus Saudi-Arabien
    Investitionen statt Erdöl als Einnahmequelle: Saudi-Arabien plant Megafonds
    Tags:
    Platzieren, Anleihen, Saudi-Arabien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren